210 Helfer im Einsatz - Lions Clubs sammelten Altkleider

Lions Clubs sammelten Altkleider — Erlös für gute Zwecke

Bild: Lions Clubs sammelten Altkleider — Erlös für gute Zwecke
Am Schießwasen flogen die Säcke beim Verladen auf die großen Lkws nur so durch die Luft, zahlreiche helfende Hände fassten dort mit an. Fotos: Kuhn

GUNZENHAUSEN — 33000 leere Säcke waren im Vorfeld der diesjährigen Sammelaktion für Altkleider und Schuhe durch die Lions Clubs Gunzenhausen- Wassertrüdingen und Altmühltal- Treuchtlingen verteilt worden, ein Gutteil davon wurde nun am Samstag prall gefüllt wieder eingesammelt.

Glück mit dem Wetter hatten die „Löwen“ und ihre rund 180 ehrenamtlichen Helfer, die in Gunzenhausen und Umgebung die Altkleider einsammelten und am Schießwasen auf die Lastwagen der niederbayerischen Firma Lorenz Wittmann luden. Das Sammelgut wird nach Polen gebracht und dort sortiert. Gut erhaltene Kleidung wird verkauft, insbesonders nach Afrika, minderwertige Ware wird zu Putzlappen oder Industrietextilien verarbeitet.

Die Mitglieder von rund 20 Jugend­und Landjugendgruppen packten von Muhr am See bis nach Hechlingen am See, von Haundorf bis nach Stetten kräftig mit an. Auf dem Schießwasen in Gunzenhausen halfen zudem Schüler der Stephani-Mittelschule, des SMG und der Kinder- und Jugendhilfe „Bezzelhaus“ sowie der Nachwuchs von FFW und THW Gunzenhausen. Die mit Sammelgut gefüllten Traktor- Gespanne, Lastwägen und Privatfahrzeuge wurden auf dem Schießwasen von Activity-Beauftragten Thorsten Schneid und Platzorganisator Wolfgang Winter empfangen und den verschiedenen Verladestationen zugewiesen. Thorsten Schneid und der aktuelle Gunzenhäuser Lions-Präsident Klaus Grimm registrierten dankbar, dass wieder viele Firmen Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung gestellt hatten. Alles in allem waren am Samstag rund 180 Helfer in Gunzenhausen und Umgebung im Einsatz. Weitere 30 Ehrenamtliche waren in Wassertrüdingen unterwegs. Die Fäden liefen hier bei Lions Club-Mitglied Erwin Meyer zusammen. Beim Lions Club Treuchtlingen-Altmühltal zeichneten Präsident Walter Minnameier und Activity-Beauftragter Günter Stephan für den Ablauf der Aktion verantwortlich. Die Aktion der zwei Lions Clubs klappte alles in allem hervorragend. Ärgerlich war jedoch, dass in der Gunzenhäuser Ostvorstadt etliche Spendensäcke in der Nacht aufgerissen worden waren. Als die Einsammler kamen, lag das Spendengut verstreut auf der Straße.

Der Erlös der diesjährigen Aktion fließt unter anderem in das Programm „Klasse 2000“, das Gesundheitsförderung und Suchtprävention an Grundschulen zum Ziel hat. Aber auch für weitere soziale Zwecke in der Region steht es zur Verfügung. /hk

(mit freundlicher Genehmigung des © ALTMÜHL-BOTE, GUNZENHAUSEN)

mehr Bilder unter: http://www.nordbayern.de/region/gunzenhausen

 

Bild: Lions Clubs sammelten Altkleider — Erlös für gute Zwecke

Zahlreiche Jugendgruppen waren am Samstag im Einsatz und sammelten die Altkleidersäcke vom Straßenrand ein. Fotos: Kuhn

Zurück