80 Tonnen für gemeinnützige Zwecke bereitgestellt

80 Tonnen für gemeinnützige Zwecke bereitgestellt

GUNZENHAUSEN (en/pet) - 80 Tonnen für einen guten Zweck: Die Bevölkerung im Altlandkreis Gunzenhausen und im Hesselbergraum hat auch in diesem Jahr die Frühjahrssammlung des Lions-Clubs Gunzenhausen-Wassertrüdingen kräftig unterstützt. Rund 250 Helferinnen und Helfer holten am Samstagvormittag die am Straßenrand bereitgestellten und mit getragener Kleidung und alten Schuhen prall gefüllten Säcke ab und brachten sie zu den Sammelpunkten am Gunzenhäuser Schießwasen und am Festplatz in Wassertrüdingen, wo sie zur Weiterverwertung in Großraum-Lkw verladen wurden.

Die Altkleidersammlung 2007 war wieder ein guter Erfolg für den guten Zweck. Fotos: Neidhardt

Lions-Präsident Dr. Frank Freytag und Aktivitybeauftragter Jürgen Böhm (von rechts) legten bei der Sammlung mit Hand an. Insgesamt waren 250 Helfer im Einsatz. Fotos: Neidhardt

Die abgelegten Textilien und Schuhe werden nun von Fachfirmen nach Brauchbarem und nicht mehr Tragbarem sortiert. Was nicht mehr als Kleidung in Frage kommt, wird geschreddert und zu Putzlappen und ähnlichem verarbeitet.
Der Erlös der Aktion kommt nach Auskunft von Activitybeauftragtem Jürgen Böhm und Präsident Dr. Frank Freytag von den Gunzenhäuser Lions wie immer caritativen sozialen, kulturellen und naturschützerischen Zwecken zu Gute. Sie dankten allen am Gelingen der Sammlung Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung und der Bevölkerung für die vielen bereitgestellten Sachen. Die Aktion des Lions-Hilfswerks hat für Böhm und Dr. Freytag wiederum gezeigt, dass auch mit abgelegten Kleidern und Schuhen noch Geld zu verdienen ist. Seit nahezu drei Jahrzehnten sammeln die Lions alljählich gebrauchte Kleidung und Schuhe und stellen den Erlös ausnahmslos gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung. So manchem Projekt wurde unter dem Motto „Wir helfen" unter die Arme gegriffen. Wie Dr. Frank Freytag und Jürgen Böhm betonen, bleibt die Hilfe ausschließlich in der hiesigen Region.

Die Altkleidersammlung 2007 war wieder ein guter Erfolg für den guten Zweck. Fotos: Neidhardt

Alle Hände voll zu tun hatten die vielen Helfer beim Beladen der Großraum-Lkw. Der Spaß kam bei der schweißtreibenden Arbeit jedoch nicht zu kurz. Fotos: Neidhardt

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Lions bei ihrer Frühjahrssammlung von zahlreichen regionalen Verbänden und Einrichtungen. Neben Ortsgruppen der evangelischen Landjugend trugen im Gunzenhäuser Raum das Bezzelhaus, etliche Schulen sowie Helfer des Technischen Hilfswerks, der Feuerwehr und des Roten Kreuzes der Aktion zum Erfolg bei. Der Fuhrpark bestand aus Autos der Schreinerei Wiedmann, der Baugeschäfte Schmidt und Eisen sowie der Firmen Mineralöl Leberzammer, Kartonagen Abel, Zweirad Gruber, Bodenbeläge und Farben Fackler, Maler Barthel, Heizungsbau Huter und Autohaus Wüst & Weigand. Ebenfalls Transportfahrzeuge bereitgestellt hatten die Regens-Wagner-Stiftung, die FFW und das THW

In der Hesselbergregion sammelten fünf Jugendgruppen aus Wassertrüdingen und Umgebung die bereitgestellten Säcke ein. Die organisatorischen Fäden liefen in der Hesselbergstadt beim dortigen Activitybeauftragtem Erwin Meyer. Er zeigte sich ebenfalls mit dem Ergebnis zufrieden. Mit von der Partie waren hier die katholische Jugend Wassertrüdingen, der Kulturverein Geilsheim, Schüler der Realschule Wassertrüdingen, die Rot-Kreuz-Bereitschaft sowie die Tischtennisabteilung des TSV Wassertrüdingen.

(mit freundlicher Genehmigung des © ALTMÜHL-BOTE, GUNZENHAUSEN, 26.07.2007)

Zurück