Lionsclub bündelt seine Umweltschutzaktivitäten

Bemühen um den Umweltschutz wurde durch Spenden gewürdigt

Bemühen um den Umweltschutz wurde durch Spenden gewürdigt
Lions-Club Gunzenhausen und Rotary-Hilfswerk Weißenburg nahmen Schecks entgegen - Schwerpunkt im Bau eines Krötentunnels - Gaben für Jugendkapelle

Lions-Club Gunzenhausen und Rotary-Hilfswerk Weißenburg

Direktor Walter Schomber (2. von rechts) übergab die Beträge an Alfred Engelmaier (3. von links) Werner Weichmann (rechts). Helmut Höhnle (4. von rechts) und Alfred Schmidt (2 von links) persönlich. Anwesend waren die beiden Vorstandsmitglieder Helmut Lang (links) und Hubert Ott (3. von rechts).

GUNZENHAUSEN. Der Lions Club Gunzenhausen und das Rotary Hilfswcrk Weißenburg haben sich in diesem Jahr intensiv dem Umweltschutz gewidmet. Die Lions riefen zum Beispiel den "Umweltschutzfonds mittleres Altmühltal" unter dem Vorsitz von Alfred Engelmaier ins Leben.

Diese Initiative wurde noch vor den Festtagen von der Sparkasse Gunzenhausen entsprechend gewürdigt: Direktor Walter Schomber überreichte in Anwesenheit der Vorstandsmitglieder der Bank Helmut Lang und Hubert Ott einen Scheck in Höhe von 5000 DM. Gleichzeitig stattete er damit einen Dank „für die großartigen Bemühungen um unsere Umwelt, den Natur-Landschafts- und Arterschutz" ab

Ebenfalls 5000 DM konnte Rotary-Präsident Werner Weichmann entgegennehmen. Dieses Hilfswerk sieht einen Schwerpunkt in dem Bau eines Krötentunnels an der Bundesstrasse 13 in Weißenburg sowie in einer breiten Aufklärungsaktion zur Erhaltung der Fledermäuse. Sie sollen vom Aussterben bewahrt werden. Erste Initiativen dazu wurden bereits eingeleitet.

Jeweils 1000 DM bekamen zudem die Jugendkapelle Gunzenhausen, vertreten durch ihren ersten Vorsitzenden Helmut Hönle, sowie der Evangelische Jugendposaunenchor mit Alfred Schmidt an der Spitze. Beide Ensembles haben sich im ablaufenden Jahr bei zahlreichen Anlässen kostenlos zur Verfügung gestellt. Das sei gerade in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, anerkannte der Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer (IHK).

(mit freundlicher Genehmigung des © ALTMÜHL-BOTE, GUNZENHAUSEN, 24./25./26.12.1984)



Zurück