Zahngold für einen guten Zweck

Lions Club stellt Sammelkästchen auf - Erlös geht an „Klasse 2000"

GUNZENHAUSEN - Der Lions Club Gunzenhausen startet eine neue Initiative, um Geld für die Aktion „Klasse 2000" zu erwirtschaften, die Kinder- und Jugendprojekte fördert. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Zahngold sollen „Klasse 2000" sowie andere karitative und soziale Einrichtungen im Einzugsgebiet der Stadt Gunzenhausen unterstützt werden.
In den Zahnarztpraxen der Altmühlstadt und der Umgebung stellen die Lions-Mitglieder zu diesem Zweck Sammelkästchen mit dem Lions-Club-Emblem auf. Pressereferent Harald Braun: „Die Bürger werden gebeten, ihr Zahngold, das sicherlich oft zu Hause in der Schublade liegt, zu suchen und die Tütchen, die ihnen vom Zahnarzt nach der Entfernung von Zähnen mitgegeben wurden, der Lions-Organisation zu spenden." Das Zahngold wird anschließend eingeschmolzen und das gewonnene Gold zum aktuellen Tagespreis verkauft. Vorgesehen ist eine dauerhafte Sammlung ohne zeitliche Begrenzung. Mitglieder des Lions Clubs Gunzenhausen werden die Kästchen in regelmäßigen Abständen leeren. Über das Ergebnis wird die Öffentlichkeit natürlich zeitnah informiert. Auch die örtlichen Krankenkassen unterstützen die Sammelaktion. Entsprechende Hand- und Informations- zettel liegen in den Gunzenhäuser Zahnarztpraxen aus.

Die Kästchen hat Schreinermeister und Lions-Mitglied Friedrich Wiedemann aus Windsfeld angefertigt. Sollten die Sammelkästchen in einigen Praxen nicht zu finden sein, kann das Zahngold auch in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Gunzenhausen sowie bei Foto-Braun am Marktplatz, bei der Brillerie Böhm in der Sonnenstraße, der Buchhandlung Fischer in der Hensoltstraße oder bei Dr. F. Persch abgegeben werden. Nach Vereinbarung unter der Telefonnummer 09831/8670 ist es auch möglich, das Gold abholen zu lassen.

Lionsclub Gunzenhausen Zahngold für einen guten Zweck
Kleine „Glitzerdinger" mit großem Wert: Die Lions sammeln Zahngold.

Zurück